Auf der Couch: Faun lassen ihre Bandgeschichte Revue passieren

Ziehen auf dem Album »XV - Best Of« eine Zwischenbilanz (von links): Fiona Frewert, Oliver »s.Tyr« Pade, Rüdiger Maul und Laura Fella von Faun (Bild: MusikWoche)Großansicht

 

Ziehen auf dem Album »XV - Best Of« eine Zwischenbilanz (von links): Fiona Frewert, Oliver »s.Tyr« Pade, Rüdiger Maul und Laura Fella von Faun (Bild: MusikWoche)

Ziehen auf dem Album »XV - Best Of« eine Zwischenbilanz (von links): Fiona Frewert, Oliver »s.Tyr« Pade, Rüdiger Maul und Laura Fella von Faun (Bild: MusikWoche) Die Formation Faun blickt auf eine 15-jährige Bandgeschichte zurück. 2003 erschien das Debüt »Licht«, nun geben sie mit dem Album »XV - Best Of« einen Einblick in ihr gesamtes Repertoire. Inzwischen haben Faun einen eigenen Musikstil, den sogenannten Paganfolk, etabliert.

»Paganfolk ist eine Wortschöpfung von uns, da wir nie so richtig in eine bestimmte Schublade gepasst haben«, sagt Fiona Frewert zum Musikgenre der Band. »Wir beziehen zwar Inspiration aus dem Mittelalter. Aber wir machen keine authentische Mittelaltermusik.«

Die Einflüsse seien breiter gefächert, fügt Oliver »s.Tyr« Pade hinzu: »Das Thema Mittelalter ist oft sehr eingeschränkt und wir wollten den Horizont weiter öffnen.« Bandmitglied Niel Mietra kommt zum Beispiel aus der Ambient- und Electronic-Szene.

Dadurch schlagen Faun die Brücke zwischen alten und neuen Klängen. Auftritte auf Metalfestivals wie Wacken oder bei TV-Shows wie »Willkommen bei Carmen Nebel« verdeutlichen die große Zielgruppe, die Faun inzwischen erreichen.

2015 traten sie sogar beim ESC-Vorentscheid »Unser Song für Österreich« an. Durch den Vertrag beim Universal- Music-Label Electrola entwickelte sich die Band vom Geheimtipp in der Gothic-Szene schließlich zum Act, der im Mainstream angekommen ist, wie Pade berichtet. Mit Electrola sei man nun bereits an der Arbeit für ein neues Studioalbum.

Das Best-Of-Album markiert also keinen Schlussstrich, sondern bildet einen Zwischenstand ab. »Wir haben zum einen versucht, eine runde CD zu machen, die man gut durchhören kann, zum anderen aber auch versucht, unsere Bandbreite wiederzugeben«, erklärt Pade. Ins Booklet schrieb er zudem Hintergrundinformationen zu den Songs, so dass »der Hörer in die Welt von Faun eintauchen kann.«

Quelle: MusikWoche

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.


Seite versenden

Diese Seite versenden an:

 

Mehr News zu UnternehmenMusikwoche.Daily

MusikWoche.daily

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie täglich über die Geschehnisse der Musikbranche.

KOMMENTARE

Let's block ads! (Why?)



More artcles

Snacks Power pur in jedem Schluck

Vollelektrische Kurzstrückenflüge geplant

Vollelektrische Kurzstreckenflüge geplant

Multi-Engine Automorphing SuperSynthesis ‚KASPAR‘ – der nächste große Wurf von Yonac (iPad)

10 deutsche Wintergerichte

New 375,000 Euro Sound System for the Bonn Opera

Brits-Erfolg für Dua Lipa und Stormzy

Bottas: Lewis ist der Beste, aber niemand ist unschlagbar!

Firestarter- Fraktion veröffentlicht!

Usurpress - Interregnum



Related links

Vtg Moulinex Combine Jeannette Electric Slicer Shredder Meat Grinder

$89.99

Vtg Moulinex Combine Jeannette Electric Slicer Shredder Meat Grinder

Hakka Electric #22 Meat Grinders Commercial Meat Mincers TC22

$599.99

Hakka Electric #22 Meat Grinders Commercial Meat Mincers TC22

Pro Industrial 1400 Watt Electric Meat Grinder Steel Coarse Fine Medium CE 110V

$63.99

Pro Industrial 1400 Watt Electric Meat Grinder Steel Coarse Fine...

Commercial 75kg/h Steel Meat Grinder 2 Knifes High-performance Durability Mincer

$139.13

Commercial 75kg/h Steel Meat Grinder 2 Knifes High-performance...

Super 1400W Commercial Electric Meat Grinder Industrial Steel Compact Kitchen US

$64.00

Super 1400W Commercial Electric Meat Grinder Industrial Steel...

1100W Commercial Meat Grinder Sausage Stuffer Mincer Kitchen Stainless Steel

$228.58

1100W Commercial Meat Grinder Sausage Stuffer Mincer Kitchen...