Wenn Hollywood sich selbst feiert: 90 Jahre Oscars

Von Monika Schramm und Joachim Leitner

Verpasste Verleihungen, große Gesten, kleine Dramen: Aus den letzten 89 Jahren können viele Geschichten erzählt werden. Am Sonntag wird der Academy Award zum 90. Mal vergeben - wir sind mit dem Live-Ticker die ganze Nacht dabei. „The Shape of Water" von Guillermo del Toro geht mit 13 Nominierungen als Favorit ins Rennen. „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" wird ebenfalls hoch gehandelt — vor allem Hauptdarstellerin Frances McDormand und Nebendarsteller Sam Rockwell. Bei den Hauptdarstellern ist wohl Gary Oldman der aussichtsreichste Kandidat. Aber in der Oscar-Geschichte gab es mehr als nur eine Überraschung. Vor der großen Show neun Geschichten aus 89 Jahren:

Der Oscar geht an: Als am 16. Mai 1929 zum ersten Mal die Academy Awards verliehen wurden, war von Spannung keine Spur. Die Gewinner wurden bereits drei Monate zuvor bekannt gegeben. Vier Minuten 22 Sekunden, dann war die Verleihung mit Präsentator Douglas Fairbanks schon vorbei. Es ging mehr ums Essen — Hummer und Täubchen soll es unter anderem gegeben haben. Ein Jahr später war es zumindest ein wenig spannender. Die Sieger wurden erst am großen Abend verkündet. Die Geheimhaltung funktionierte aber nicht immer, und so waren es ab 1940 die Mitarbeiter von Price Waterhouse, die als einzige die Oscar-Gewinner kannten. Ein Jahr später führte die Academy dann die zugegklebten Umschläge ein, damit auch ja niemand mehr spicken konnte. Price Waterhouse? Ja, genau die Firma, deren Mitarbeiter vergangenes Jahr für die Umschlag-Affäre und das Drama um den „Besten Film" auslösten.

Nur nicht den Falschen: Was eine kleine Verwechslung so alles anrichten kann, erlebten Millionen Menschen bei der 89. Oscar-Verleihung. Die Macher von „La La Land" hatten gerade ihren Oscar für den besten Film in Händen, als es plötzlich unruhig wurde auf der Bühne — und Produzent Jordan Horowitz „Moonlight" als Gewinner ausrief. Die beiden Mitarbeiter von Pricewaterhous Coopers — so heißt die Firma mittlerweile — hatten die Umschläge durcheinander gebracht. Das Oscar-Geheimnis dürfen die Wirtschaftsprüfer weiter hüten, aber: Die anwesenden Mitarbeiter, drei statt zwei, haben stricktes Smartphone- und Social-Media-Verbot. Außerdem werden die Umschläge hinter der Bühne noch einmal gegengecheckt. Der dritte Wirtschaftsprüfer sitzt in der Show-Regie. Er hat nicht nur die Reserve-Umschläge, er hat auch alle Preisträger auswendig gelernt.

[embedded content]

Leider nein: Nicht zum ersten Mal hat sich der Falsche gefreut. 1934 war aber nicht der Umschlag schuld. Als Oscar-Moderator Will Rogers nur „Frank" auf die Bühne rief, sprang ein völlig überwätigter Frank Capra auf. Während er noch in Richtung Bühne stürmte, suchte das Licht eines Scheinwerfers den Gewinner. Und fiel auf Frank Lloyd. Capra kroch zurück auf seinen Platz — „der längste, traurigste, niederschmetterndste Gang meines Lebens", wie der Regisseur sagte. Ein Jahr später feierte Capra dann seinen größten Triumph. Für „It Happened One Night" bekam er nicht nur den Oscar als bester Regisseur und für den besten Film. Auch die Hauptdarsteller Clark Gable und Claudett Colbert sowie Drehbuchautor Robert Riskin wurden ausgezeichnet. Es war der erste Film, der die großen Fünf gewinnen konnte.

Jede Stimme zählt — und manchmal ist die eigene Gold wert. Dass Katharine Hepburn 1969 für „Der Löwe im Winter" ihren dritten Oscar als beste Hauptdarstellerin gewann, war nicht die größte Überraschung. Dass auch Barbara Streisand für ihr Leinwand-Debüt als „Funny Girl" ebenfalls ausgezeichnet wurde, hingegen schon. 3030 Stimmen hatten beide Schauspielerinnen erhalten. Seither wird in Hollywood gemunkelt, dass die damals 27-Jährige selbst das Zünglein an der Waage gewesen sei. Schon allein, dass Streisand ihre Stimme abgeben durfte, sorgte für hochgezogene Augenbrauen. Academy-President Gregory Peck persönlich hatte der Schauspielerin das Wahlrecht zugesprochen. Eigentlich hätte sie dafür noch zwei Jahre warten müssen. Kaum verwunderlich, dass sich das Gerücht hält, Streisand hätte sich selbst die entscheidende Stimme gegeben.

[embedded content]

Der doppelte Oscars: 1930 wurden die Academy Awards nicht einmal, sondern gleich zweimal vergeben — und damit ein Geburtsfehler der Oscars beseitigt. Im April des Jahres wurden zunächst Preise für alle Filme vergeben, die von Anfang August 1928 bis Juli 1929 in die Kinos kamen. Und bei einer zweiten Verleihung im November wurden Filme ausgezeichnet, die von August 1929 bis Juli 1930 anliefen. Fortan sollten die Filme eines Kalenderjahres am Anfang des nächsten gewürdigt werden. Die November-Oscars von 1930 erwiesen sich auch aus anderen Gründen als folgenreiche: Erstmals wurde die Kategorie "Bester Ton" erprobt. Neue Kategorien gibt es immer wieder: 1937 wurden die Darsteller in Haupt- und Nebendarsteller getrennt, die Kategorie "Beste Zwischentitel" fiel bereits in Jahr zwei weg — und erst seit 2002 wird auch für den "Besten Animationsfilm" ein Oscar vergeben.

Missverständnisse: In Cineastenkreisen gehört es zum guten Ton, die Entscheidungen der Academy of Motion Pictures Arts and Sciences zu zerlegen. Besonders scharf kritisiert wird zumeist das Jahr 1977, als der Box-Film „Rocky" als bester Film ausgezeichnet wurde. Übergangen wurden dabei zeitlose Klassiker wie „Taxi Driver", „Network" und „Die Unbestechlichen". Rocky-Darsteller und Drehbuchautor Sylvester Stallone nahm's zumeist gelassen. Überhaupt verstehe er das ganze Gerede über Filmkunst nicht, so Stallone damals. Er habe „Rocky" in vier Tagen geschrieben, warum andere Jahre für ein Buch bräuchten, sei ihm unerklärlich. „Der Typ, der 'Madame Bouvary' geschrieben hat zum Beispiel, ein lausiges Buch aus dem man nur einen lausigen Film machen könnte." Scharfe Kritik an den Oscars gab es auch 1998, als „Shapespeare in Love" „Der Soldat James Ryan" als bester Film des Jahres ausstach.

Fast vergessen: Bisweilen entsteht der Eindruck, dass gerade jene Filmemacher, die die Entwicklung der Kinokunst maßgeblich vorantrieben, von der Academy ignoriert wurden: Schließlich wurden weder Charlie Chaplin noch Alfred Hitchcock, Orson Welles oder Stanley Kubrick jemals als bester Regisseur ausgezeichnet. Korrekt. Wirklich übersehen wurde allerdings nur Hitchcock, der, sieht man von einem Ehrenoscar ab, Zeit seines Lebens ohne Academy Award blieb. Sein Film „Rebecca" wurde 1941 zwar als bester Film ausgezeichnet — der Preis ging aber an den Produzenten. Welles wurde als Autor von „Citizen Kane" gewürdigt (1942); Kubrick bekam einen Oscar für die visuellen Effekte von „2001 — Odyssee im Weltraum" (1969); und Charlie Chaplin wurde 1973 als Komponist der Filmmusik von „Rampenlicht" ausgezeichnet.

Rot-weiß-roter Oscar: Vor und hinter der Kamera haben Österreicher die Academy-Mitglieder mehr als überzeugt. Paul Muni bekam den Oscar als bester Hauptdarsteller. Joseph Schildkraut verpasste 1939 seinen Oscar-Moment. Er ging nicht zur Verleihung, weil sein Agent ihn überzeugt hatte, dass er nicht „Bester Nebendarsteller" werden würde. Maximilian Schell beeindruckte in „Das Urteil von Nürnberg" nicht nur die Kritiker. Der Lohn: der Oscar als bester Hauptdarsteller 1962. Christoph Waltz räumte gleich zwei Mal ab — 2010 und 2013. Einer der Großen Hollywoods hinter der Kamera war Billy Wilder. 21 Mal war er nominiert, sechs Mal gewann er. Für „Das Appartement" bekam er 1961 gleich drei Oscars: für Regie, Drehbuch und als Prodduzent. Wilders große Erben sind Stefan Ruzowitzky („Die Fälscher", 2008) und Michael Haneke („Liebe", 2013).

[embedded content]

Oscars so White: Die Academy, ein Club alter, weißer Manner. Dieser Vorwurf ist nicht neu. Und er ist nicht falsch — auch wenn sich die Führung der Akademie seit der #OscarsSoWhite-Kampagne 2016 um mehr Diversität bemüht. Dass gerade Afroamerikaner immer wieder übergangen wurden, sorgte regelmäßig für Debatten aus. Die erste afroamerikanische Schauspielerin, die ausgezeichnet wurde, war Hattie McDaniel 1940 für „Vom Winde verweht". 1964 folgte Sidney Poitier als bester Hauptdarsteller („Lilien auf dem Feld"). Als erste Hauptdarstellerin wurde Halle Berry 2002 für „Monster's Ball" ausgezeichnet, im selben Jahr gewann auch Denzel Washington seinen zweiten Oscar. Schwarze Regisseure gingen bislang leer aus. Heuer ist Jordan Peel für „Get Out" nominiert — und mit Greta Gerwig auch eine Regisseurin. Kathryn Bigelow („The Hurt Locker") bekam 2010 als erste Frau den Regie-Oscar.

[embedded content]

Charles Chaplin bekam zwei Ehren-Oscars: 1929 und 1972. Außerdem bekam er 1973 den Academy Award als Komponist ausgezeichnet.

AFP

Schlagworte

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Trampolin-ShowFinale in Videos: So gewann der Tiroler die RTL-Show ,,Big Bounce“

Die erste Ausgabe der RTL-Trampolinshow „Big Bounce“ hat ihren Sieger gefunden. Und der kommt aus Wattenberg. Lorenz Wetscher ließ die Konkurrenz...

Big BounceTiroler gewann RTL-Show: Preisgeld geteilt, für Neues bereit

Er war der eine von 4000 Bewerbern: Das Kapitel „Big Bounce“ hat der Tiroler Lorenz Wetscher erfolgreich abgeschlossen. Nun kommen neue Herausfor...

Schlechte FilmeSchmähpreis: ,,Emoji “ räumt vier ,,Goldene Himbeeren“ ab

Der neunfach nominierte Actionfilm „Transformers: The Last Knight“ kam ohne eine einzige Nennung glimpflich davon. „Fifty Shades of Grey&#8...

Französischer FilmpreisFilmpreise Cesar an Aids-Film ,,120 BPM“ und ,,Loveless“

Schauspielerin Penelope Cruz erhielt einen Ehrenpreis. Produzent Pedro Almodovar überreichte ihr die Auszeichnung.

Let's block ads! (Why?)



More artcles

Country Music Hot News vom 4. März 2018

Als Startup in 2016 gestartet, startet weiter durch

ProFair24, als Startup in 2016 gestartet, startet weiter durch

Final Fantasy VX PC-Release: Diese Shops machen die besten Preise

Jedes Los zählt

Ich habe bei 1260 Wettbewerben mitgemacht – in drei Monaten

Digitec Galaxus Werbung für Second Hand Feature

Electronic Shelf Labels (ESL) – Hype oder Revolution?

Pattensen-Mitte – Whisky-Verkostung soll fortgesetzt werden

Online Poker News: Super High Roller Bowl Registrierung geöffnet



Related links

Paint Tray Palettes Plastic for Professional Painting and Kids Decorating Cupcakes at Art Birthday Party (28 Pieces)

$27.99

Paint Tray Palettes Plastic for Professional Painting and Kids...

Wholesale Air Plants - One Dozen Tillandsia Ionantha - 12 Air Plants at a Great Price! Free Shipping for Air Plant Shop orders over $45 - Beautiful when they bloom!

$22.80

Wholesale Air Plants - One Dozen Tillandsia Ionantha - 12 Air...

100 Pc Funtastic Toy Assortment (Includes: Glider Airplanes, Sticky Hands & Mustaches, Flying Saucers, Bracelets, and Other Small/medium Toys for Party Favor Bags, Piñata, Carnival Prizes, or School Classroom Rewards Box)

$19.99

100 Pc Funtastic Toy Assortment (Includes: Glider Airplanes, Sticky...

Cavanagh Priest Altar Bread - 2 3/4" White - 50/Box

$8.00

Cavanagh Priest Altar Bread - 2 3/4" White - 50/Box

Wallmonkeys Melting Pot Worlds Children Wall Decal Peel and Stick Graphic (36 in H x 36 in W) WM41116

$42.74

Wallmonkeys Melting Pot Worlds Children Wall Decal Peel and Stick...

Sunbeam FPSBSM21MR-BND Heritage Series 12-Speed 350-watt Stand Mixer Bundle with Bowl, 2.2-Quart and 4.6-Quart, Red

$157.99

Sunbeam FPSBSM21MR-BND Heritage Series 12-Speed 350-watt Stand...

Related links

GladiatorsGuild Hand Forged Brown 3 piece Chef Kitchen Knife Set Damascus Steel

$99.99

GladiatorsGuild Hand Forged Brown 3 piece Chef Kitchen Knife Set...

Vintage Set Of 6 Hand Blown Art Glass Green Frogs Napkin Holders, gl148

$233.20

Vintage Set Of 6 Hand Blown Art Glass Green Frogs Napkin Holders,...

Tracy Porter Hand Painted Artisian Road Platter - Floral, Peacocks

$52.50

Tracy Porter Hand Painted Artisian Road Platter - Floral, Peacocks

6 PCS. Fortessa Forged Full Tang Steak Knives, 8.2-Inch, Black Hand ***NEW**

$136.49

6 PCS. Fortessa Forged Full Tang Steak Knives, 8.2-Inch, Black Hand...

GladiatorsGuild Hand Forged Damascus Steel 8 pcs Chef Kitchen Knife set Chopper

$209.99

GladiatorsGuild Hand Forged Damascus Steel 8 pcs Chef Kitchen Knife...

WEAR-EVER Food Processor Hand/Manual Utensil w/5 Cones! RARE VTG Free Ship!

$59.99

WEAR-EVER Food Processor Hand/Manual Utensil w/5 Cones! RARE VTG...